Eckpunkte Pflegereform 2012

Posted on 12/19/2011 by gelynrabi33

Mitte November war es nun soweit. Gesundheitsminister Daniel Bahr hat die Eckpunkte zur geplanten Pflegereform 2012 vorgelegt, nachdem sich die Koalitionsspitzen der CDU, CSU und der FDP auf einen gemeinsamen Nenner geeinigt hatten.

Und wie schon in den Monaten zuvor angekündigt, kommt es nun im Jahr 2013 zur Erhöhung des Beitragssatzes der gesetzlichen Pflegeversicherung. Allerdings mit gerade einmal 0,1% in einem überschaubaren Rahmen. Der Beitragssatz steigt dann von 1,95% auf 2,05%. Versicherte ohne Kinder zahlen auch ab 2013 weiterhin einen Kinderzuschlag in Höhe von 0,25% auf den normalen Beitragssatz in Höhe von 2,05%, in Summe also 2,3%.

Der Gesundheitsminister kalkuliert mit dieser Erhöhung mit Mehrbeitragseinnahmen in Höhe von ca. 1,1 Milliarden Euro. Diese sind auch dringend nötig, da er im Gegenzug die Leistungen für Demenzkranke wesentlich verbessern möchte. Wie diese Verbesserung aber konkret aussehen soll ist noch nicht endgültig beschlossen. Hier wird also noch etwas Zeit vergehen bis es eine konkretere Vorstellung gibt.

Und auch die Neudefinition des Pflegebegriffs wird im neuen Reformpaket enthalten sein. Aber genauso wie bei der Verbesserung der Leistungen für Demenz gibt es auch hier noch keine konkreten Formulierungen. Auch in diesem Punkt muss man sich wohl noch etwas gedulden.

Was jedoch wohl endgültig vom Tisch ist, ist der zusätzliche Kapitalaufbau innerhalb der gesetzlichen Pflegeversicherung. Das war lange in der Diskussion. Man hat aber nun am Ende beschlossen, dass eine zusätzliche Vorsorge für die Zukunft und auch zum Ausgleich der anfallenden Kosten sehr wichtig ist, diese jedoch auf private Ebene gefördert werden soll. Es soll hier aller Voraussicht nach eine steuerliche Förderung passieren. Genaue Zahlen wollte der Gesundheitsminister Daniel Bahr jedoch noch nicht nennen, da er sich in dieser Sache erst noch mit dem Finanzministerium besprechen möchte. Auch welche Form die Zusatzversicherung dann haben wird ist noch nicht klar.  So ist es denkbar, dass eine ganz neue Generation der Pflegetagegeldversicherung konzipiert wird oder aber auch das bestehende Pflegzusatzversicherungen gefördert werden.

http://www.community.fasttrackph.com/?q=node/189990

http://gelynrabi33.webs.com/apps/blog/

Add Comment

Please login or register to:
  • view full users profile;
  • find new friends;
  • write comments;
  • send personal message.
Return to blog
© 2013-2019 Free Video Chat Conferendo! All rights reserved.
Found a bug or error in translation? Select it with mouse and press Ctrl + Enter to report.